Make Your Own JAMU Turmeric Elixir / JAMU Kurkuma-Elixier selbstgemacht

Alchemy Jamu Foodcircles

JAMU looks and tastes like pure SUNSHINE! (Here raw at Alchemy in Ubud)

 

Herunterscrollen oder hier klicken für Deutsch

 

TURMERIC is not only very yellow and found in many Asian curries, it is also known as one of the world’s most healing spices. The little root is anti-inflammatory, antiseptic, and plays an important role in modern cancer treatments. For centuries already, traditional Balinese healers have been prescribing Jamu Kunyit, a herbal medicine elixir with turmeric, galangal, tamarind, and honey, also highly regarded in Ayurvedic and traditional Chinese Medicine.

This week I took a Jamu class at Nadi’s Herbal shop in Ubud and not only learnt how to make the delicious tonic but also organic body scrubs, oils and masks, it was fun! One very interesting fact I learnt was NOT TO EAT TURMERIC RAW! Our teacher Citra explained how turmeric always needs to be cooked or boiled as the curcumin in the root can cause damage to liver and kidneys. I googled around a little and modern research seems to confirm this. And I had been juicing turmeric for years…

 

Nadis Herbal Ubud Foodcircles

My lovely JAMU teacher Citra at Nadi's Herbal in Ubud

 

Here is how to make your own Jamu elixir – perfect for cold European winters! Ginger does not have the same healing properties as galangal but feel free to substitute if it is not available to you.

For one liter JAMU KUNYIT:

  • 1-4 fresh orange turmeric roots, peeled and grated (or 1 teaspoon of organic turmeric powder)
  • 1 little galangal root, peeled and grated (or knob of ginger)
  • 1 litre fresh water
  • 1 tablespoon tamarind paste (or the juice of one lemon)
  • Honey to taste

Boil turmeric, galangal or ginger and the water for 20-25 minutes until it gets a slightly creamy texture. Cool down for a few minutes, pour the whole mixture into a blender, add tamarind or lemon and honey to taste, blend until frothy, strain, and serve warm. Jamu will keep in the fridge for 3-4 days. Drink 150 ml every day, reheating it lightly each time.

 

Fresh Turmeric and Galgant roots

 

DEUTSCH

Kurkuma, auch Gelbwurz oder gelber Ingwer genannt, ist nicht nur sehr gelb und in vielen asiatischen Currymischungen enthalten, es ist auch als eines der heilsamsten Gewürze der Welt bekannt. Es ist entzündungshemmend, keimtötend, und wird in der modernen Krebsbehandlung sehr hoch bewertet.

Auf Bali verschreiben traditionelle Heiler seit Jahrzehnten Jamu Kunyit, ein Elixier mit Kurkuma, Galgant, Tamarinde und Honig, das auch in der ayurvedischen und traditionell chinesischen Heilkunst sehr geschätzt wird.

 

Nadis Herbal Ubud Foodcircles

Nadi's organic herbal shop in Ubud

 

Bei Nadi’s Herbal Shop in Ubud lernte ich das köstliche Tonikum selbst herzustellen, so wie heilende Körperpeelings, -öle und –masken, eine großartige Erfahrung!

Das vielleicht Wichtigste, was ich lernte, war es Kurkuma NICHT ROH ZU ESSEN! Dabei habe ich sooft frische Kurkuma mit in meinen Säften getrunken! Unsere Lehrerin Citra erklärte, dass das in der Gelbwurz enthaltene Kurkumin im rohen Zustand Nieren und Leber schaden kann und daher immer gekocht werden muss. Ich googelte ein wenig darüber und die Wissenschaft scheint dies zu bestätigen. Jetzt weiß ich es auch …

Hier ist das Rezept für dein eigenes heilsames und köstliches Jamu Elixir, genau das Richtige für die kommenden kalten Wintertage! Ingwer hat nicht dieselbe Heilwirkung wie Galgant, es wirkt aber wärmend und ebenfalls entzündungshemmend und macht sich prima als Ersatz, wenn du keinen Galgant zur Hand hast.

Für einen Liter JAMU KUNYIT:

  • 1-4 frische orange Kurkumawurzeln, geschält und gerieben (oder 1 Teelöffel Bio-Kurkumapulver)
  • 1 kleine Galgantwurzel, geschält und gerieben (oder ein Stückchen Ingwer)
  • 1 Liter Quellwasser
  • 1 Esslöffel Tamarindenpaste (oder den Saft einer Zitrone)
  • Honig nach Wunsch

Kurkuma und Galgant (oder Ingwer) mit dem Wasser zum Kochen bringen und 20-25 Minuten auf kleiner Flamme köcheln, bis es fast cremig wird. Einige Minuten abkühlen lassen. Zusammen mit den Kurkuma- und Ingwerresten in einen Mixer gießen, Tamarindenpaste (oder Zitronensaft) und Honig dazugeben, schaumig mixen, durch ein Sieb passieren und warm trinken.

Jamu hält gut 3-4 Tage im Kühlschrank und sollte vor dem Trinken wieder leicht aufgewärmt werden. Täglich etwa 150 ml (eine Tasse) trinken.

 

Jamu Body Scrub Foodcircles

 

Tags: , , , , , ,

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>